Spielplan Januar

«Spielplan» Januar

Spielplan Januar

Spielplan Januar

Spielplan Januar

Datum;Begin;Ende;Sondertitel;Titel;Beschreibung;Text;Kartenstatus;Veranstaltungstyp;Preis Kind;Preis Erw;Pries Erw erm

08.01.2017;00:00;00:00;;Theaterferien 2.-8. Januar 2017;;;3;Erwachsenenvorstellung;0;0;0

11.01.2017;10:00;11:35;;Göttliche Komödie;von Dante Alighieri, ab 16 Jahre;Dantes spätmittelaterliche Versdichtung ist ein Klassiker der Weltliteratur, der auch nach über 700 Jahren mit seinem Reichtum an Bildern und Geschichten beeindruckt. Der Florentiner Dichter Dante Alighieri beschreibt darin eine Reise durch das Jenseits. Sie beginnt mit dem Abstieg in die Hölle (Inferno) und führt über den Läuterungsberg (Purgatorio) schließlich in den Himmel (Paradiso). Dante begegnet auf seiner Reise zahlreichen Figuren, die von Grundfragen menschlichen Daseins erzählen: von Gewalt und Liebe, von Lastern und Tugenden, von Gut und Böse. Die Ausstattung greift hierfür auch auf den reichhaltigen Fundus des Theaters Waidspeicher zurück, und so gibt es ein Wiedersehen mit über 60 Puppen des Hauses.;0;Erwachsenenvorstellung;0;13;10

12.01.2017;10:00;11:35;;Göttliche Komödie;von Dante Alighieri, ab 16 Jahre;Dantes spätmittelaterliche Versdichtung ist ein Klassiker der Weltliteratur, der auch nach über 700 Jahren mit seinem Reichtum an Bildern und Geschichten beeindruckt. Der Florentiner Dichter Dante Alighieri beschreibt darin eine Reise durch das Jenseits. Sie beginnt mit dem Abstieg in die Hölle (Inferno) und führt über den Läuterungsberg (Purgatorio) schließlich in den Himmel (Paradiso). Dante begegnet auf seiner Reise zahlreichen Figuren, die von Grundfragen menschlichen Daseins erzählen: von Gewalt und Liebe, von Lastern und Tugenden, von Gut und Böse. Die Ausstattung greift hierfür auch auf den reichhaltigen Fundus des Theaters Waidspeicher zurück, und so gibt es ein Wiedersehen mit über 60 Puppen des Hauses.;0;Erwachsenenvorstellung;0;13;10

13.01.2017;19:30;21:05;;Göttliche Komödie;von Dante Alighieri, ab 16 Jahre;Dantes spätmittelaterliche Versdichtung ist ein Klassiker der Weltliteratur, der auch nach über 700 Jahren mit seinem Reichtum an Bildern und Geschichten beeindruckt. Der Florentiner Dichter Dante Alighieri beschreibt darin eine Reise durch das Jenseits. Sie beginnt mit dem Abstieg in die Hölle (Inferno) und führt über den Läuterungsberg (Purgatorio) schließlich in den Himmel (Paradiso). Dante begegnet auf seiner Reise zahlreichen Figuren, die von Grundfragen menschlichen Daseins erzählen: von Gewalt und Liebe, von Lastern und Tugenden, von Gut und Böse. Die Ausstattung greift hierfür auch auf den reichhaltigen Fundus des Theaters Waidspeicher zurück, und so gibt es ein Wiedersehen mit über 60 Puppen des Hauses.;0;Erwachsenenvorstellung;0;13;10

15.01.2017;11:00;12:05;;Das Märchen von Trollkind und Königskind;nach einem nordischen Märchen von Helena Nyblom, ab 5 Jahre;Eine Geschichte von vertauschten Kindern. In den Wäldern des Nordens sind sie zu Hause: die Trolle. Diese geheimnisvollen Märchenwesen mit zotteligen Haaren, dicken Nasen und großen Ohren stehlen gern kleine Kinder und legen an deren Stelle ihre eigenen ins Bettchen. So geschieht es auch in einem Königreich. Die zarte Prinzessin wird von Trollen entführt und an ihrer statt wird ein wildes Trollmädchen in die königliche Wiege gelegt. Beide wachsen in einer Welt auf, in die sie nicht zu passen scheinen und die sie gehörig durcheinander bringen.;0;Kindervorstellung;4,5;7;6

16.01.2017;10:00;11:05;;Das Märchen von Trollkind und Königskind;nach einem nordischen Märchen von Helena Nyblom, ab 5 Jahre;Eine Geschichte von vertauschten Kindern. In den Wäldern des Nordens sind sie zu Hause: die Trolle. Diese geheimnisvollen Märchenwesen mit zotteligen Haaren, dicken Nasen und großen Ohren stehlen gern kleine Kinder und legen an deren Stelle ihre eigenen ins Bettchen. So geschieht es auch in einem Königreich. Die zarte Prinzessin wird von Trollen entführt und an ihrer statt wird ein wildes Trollmädchen in die königliche Wiege gelegt. Beide wachsen in einer Welt auf, in die sie nicht zu passen scheinen und die sie gehörig durcheinander bringen.;1;Kindervorstellung;4,5;7;6

17.01.2017;10:00;10:30;;Drei dicke Freunde;von Chris Wormell, ab 3 Jahre;Ein großer Tag für die kleine Eisenbahn. Eines Morgens spürt der Lokführer in den großen Zehen ein Kribbeln. Da weiß er: Heute kommt etwas Großes auf mich zu. Und so kommt es auch. Frau Walross, Herr Bär und Frau Elefant quetschen sich in seinen kleinen Zug: Großeinkauf in der Stadt! Das Theaterstück zeichnet sich dadurch aus, dass eine echte LGB-Zahnradbahn die drei Puppen transportiert. Während die Geschichte von den drei Freunden den Kindern und Erwachsenen erzählt wird, fährt die Lok die Hauptdarsteller um das Publikum herum. Dank einer Klappbrücke sind die Theaterzuschauer mitten im Geschehen.;0;Kindervorstellung;4,5;7;6

18.01.2017;10:00;10:30;;Drei dicke Freunde;von Chris Wormell, ab 3 Jahre;Ein großer Tag für die kleine Eisenbahn. Eines Morgens spürt der Lokführer in den großen Zehen ein Kribbeln. Da weiß er: Heute kommt etwas Großes auf mich zu. Und so kommt es auch. Frau Walross, Herr Bär und Frau Elefant quetschen sich in seinen kleinen Zug: Großeinkauf in der Stadt! Das Theaterstück zeichnet sich dadurch aus, dass eine echte LGB-Zahnradbahn die drei Puppen transportiert. Während die Geschichte von den drei Freunden den Kindern und Erwachsenen erzählt wird, fährt die Lok die Hauptdarsteller um das Publikum herum. Dank einer Klappbrücke sind die Theaterzuschauer mitten im Geschehen.;0;Kindervorstellung;4,5;7;6

20.01.2017;21:00;22:30;;Die Glasmenagerie;von Tennessee Williams, Deutsch von Jörn van Dyck, ab 14 Jahre;Das Porträt eines Mädchens aus Glas. Amanda Wingfield lebt mit ihren zwei erwachsenen Kindern in einer kleinen Wohnung in St. Louis. Der kargen Realität ihres Daseins entflieht jeder von ihnen in seine Traumwelt. Eine Sammlung zerbrechlicher Glasfiguren ist der Lebensinhalt der Tochter Laura. Als ihr Bruder Tom seinen Freund Jim O’Connor mitbringt, kommt es zur Katastrophe. Klare Konflikte, präzise Dialoge und eine ganz besondere Melancholie: mit diesem Stück über unerfüllte Erwartungen und die verhängnisvolle Scham zwischen Männern und Frauen wurde Tennessee Williams zu einem der wichtigsten amerikanischen Dramatiker.;1;Erwachsenenvorstellung;0;13;10

22.01.2017;11:00;11:55;;Die sieben Raben ;nach dem Märchen der Brüder Grimm, ab 5 Jahre;Die große Reise der kleinen Schwester. Nach sieben Jungen endlich ein Mädchen! Glücklich schickt der Vater seine Söhne einen Krug Taufwasser holen. Doch der Krug fällt in den Brunnen und die Jungs trauen sich nicht heim. Der ungeduldige Vater flucht: „Ich wollte, dass die Jungen alle zu Raben würden.” Und seine Söhne verwandeln sich in schwarze Vögel und fliegen davon. Als sie groß genug ist, macht sich die kleine Schwester auf den Weg, die Brüder zu suchen. Aus einem Glasberg am Ende der Welt bringt sie die Brüder schließlich ins elterliche Haus zurück.;0;Kindervorstellung;4,5;7;6

25.01.2017;10:00;10:55;;Der Sturm;von William Shakespeare, ab 10 Jahre;Der Zauberer Prospero lebt mit seiner Tochter Miranda allein auf einer Insel im weiten Meer. Mit Hilfe des Luftgeistes Ariel, der ihm dient, beschwört er einen großen Sturm herauf, in den ein vorbeisegelndes Schiff gerät. Der Sturm eröffnet Prospero die Möglichkeit, sich nach vielen Jahren an denen zu rächen, die ihn einst um seinen Thron in Mailand gebracht und ihn im Meer ausgesetzt hatten, denn alle seine Widersacher sind an Bord. Doch dann verliebt sich seine Tochter in einen der Schiffbrüchigen. Das philosophische Inseldrama um fremdes Land, erste Liebe und Bruderzwist, Intrigen und Vergebung, Zaubermächte und ungeliebte Verwandtschaft wird für ein jugendliches Publikum erzählt. Gespielt wird mit Flachfiguren, die von drei Puppenspielern auf und über einem großen Tisch animiert werden. Das Geschehen auf dem Tisch wird durch Kameras übertragen, die Bilder werden simultan von einem VJ live gemischt und per Beamer auf eine große Leinwand im Bühnenhintergrund projiziert. Hier können Sie die Materialien für den Unterricht zu „Der Sturm“ herunterladen.;2;Kindervorstellung;4,5;7;6

26.01.2017;10:00;10:55;;Der Sturm;von William Shakespeare, ab 10 Jahre;Der Zauberer Prospero lebt mit seiner Tochter Miranda allein auf einer Insel im weiten Meer. Mit Hilfe des Luftgeistes Ariel, der ihm dient, beschwört er einen großen Sturm herauf, in den ein vorbeisegelndes Schiff gerät. Der Sturm eröffnet Prospero die Möglichkeit, sich nach vielen Jahren an denen zu rächen, die ihn einst um seinen Thron in Mailand gebracht und ihn im Meer ausgesetzt hatten, denn alle seine Widersacher sind an Bord. Doch dann verliebt sich seine Tochter in einen der Schiffbrüchigen. Das philosophische Inseldrama um fremdes Land, erste Liebe und Bruderzwist, Intrigen und Vergebung, Zaubermächte und ungeliebte Verwandtschaft wird für ein jugendliches Publikum erzählt. Gespielt wird mit Flachfiguren, die von drei Puppenspielern auf und über einem großen Tisch animiert werden. Das Geschehen auf dem Tisch wird durch Kameras übertragen, die Bilder werden simultan von einem VJ live gemischt und per Beamer auf eine große Leinwand im Bühnenhintergrund projiziert. Hier können Sie die Materialien für den Unterricht zu „Der Sturm“ herunterladen.;2;Kindervorstellung;4,5;7;6

27.01.2017;10:00;11:00;;Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor;von Joke van Leeuwen, Deutsch von Hanni Ehlers, Puppentheater ab 8 Jahre ;Toda heißt eigentlich gar nicht Toda. Ihr richtiger Name ist ganz lang und enthält vier “K”, aber in dem Land, wo sie nun lebt, kann niemand den Namen des Mädchens aussprechen. Toda erzählt die Geschichte ihrer Flucht: In dem Land, aus dem sie kommt, ist Krieg – „die einen kämpfen gegen die anderen“. Todas Vater wird eingezogen und lernt, wie man ein Busch wird, um sich zu tarnen. Kurzfristig passt die Großmutter auf das Mädchen auf, doch dann wird es auch Zuhause zu gefährlich. Toda soll über die Grenze ins Nachbarland, wo ihre Mutter schon seit vielen Jahren lebt. Auf dem Weg in die Sicherheit erlebt Toda die unterschiedlichsten Abenteuer und trifft dabei auf verschiedene Menschen: geldgierige Schlepper, Kinder, die ihr Spielzeug herschenken sollen, Großmütter, die sich nach ihren Enkeln sehnen, einen eitlen General, einen traurigen Deserteur. ;0;Kindervorstellung;4,5;7;6

28.01.2017;19:00;20:35;;Göttliche Komödie;von Dante Alighieri, ab 16 Jahre;Dantes spätmittelaterliche Versdichtung ist ein Klassiker der Weltliteratur, der auch nach über 700 Jahren mit seinem Reichtum an Bildern und Geschichten beeindruckt. Der Florentiner Dichter Dante Alighieri beschreibt darin eine Reise durch das Jenseits. Sie beginnt mit dem Abstieg in die Hölle (Inferno) und führt über den Läuterungsberg (Purgatorio) schließlich in den Himmel (Paradiso). Dante begegnet auf seiner Reise zahlreichen Figuren, die von Grundfragen menschlichen Daseins erzählen: von Gewalt und Liebe, von Lastern und Tugenden, von Gut und Böse. Die Ausstattung greift hierfür auch auf den reichhaltigen Fundus des Theaters Waidspeicher zurück, und so gibt es ein Wiedersehen mit über 60 Puppen des Hauses.;0;Erwachsenenvorstellung;0;13;10

29.01.2017;11:00;11:30;;Drei dicke Freunde;von Chris Wormell, ab 3 Jahre;Ein großer Tag für die kleine Eisenbahn. Eines Morgens spürt der Lokführer in den großen Zehen ein Kribbeln. Da weiß er: Heute kommt etwas Großes auf mich zu. Und so kommt es auch. Frau Walross, Herr Bär und Frau Elefant quetschen sich in seinen kleinen Zug: Großeinkauf in der Stadt! Das Theaterstück zeichnet sich dadurch aus, dass eine echte LGB-Zahnradbahn die drei Puppen transportiert. Während die Geschichte von den drei Freunden den Kindern und Erwachsenen erzählt wird, fährt die Lok die Hauptdarsteller um das Publikum herum. Dank einer Klappbrücke sind die Theaterzuschauer mitten im Geschehen.;0;Kindervorstellung;4,5;7;6

31.01.2017;19:00;;Geschlossene Veranstaltung;Menschen im Hotel;nach dem Roman von Vicki Baum, ab 16 J;Das Glück ist eine Drehtür „Großartiger Betrieb in so einem großen Hotel, kolossaler Betrieb. Immer ist was los. Einer wird verhaftet, einer geht tot, einer reist ab, einer kommt. Den einen tragen sie per Bahre über die Hintertreppe davon, und zugleich wird dem anderen ein Kind geboren. Hochinteressant eigentlich. Aber so ist das Leben –“, denkt der kleine Volontär Georgi über die Gewinner und Verlierer, die zur Zeit der Weimarer Republik in einem berühmten Berliner Hotel ein- und ausgehen.;3;Erwachsenenvorstellung;0;0;0