Das Theater Waidspeicher

Das Theater Waidspeicher wurde 1979 als Sparte Puppentheater der damaligen Städtischen Bühnen Erfurt gegründet. Seit 1993 wird es als Theater Waidspeicher e.V. in gemeinnütziger Form geführt und hat derzeit 27 festangestellte Mitarbeiter.

Seit 1986 verfügt das Theater mit dem Waidspeicher im Herzen der Erfurter Altstadt über eine außerordentlich attraktive Spielstätte, die 142 Besuchern Platz bietet. Mehr als 27.000 Zuschauer kommen jährlich zu einer der rund 300 Vorstellungen, wobei einhellig das hohe Niveau der Inszenierungen hervorgehoben wird. Hinter diesem Erfolg steht ein Ensemble, dessen künstlerischen Kern momentan sieben Puppen- und Schauspieler bilden. Im hauseigenen Atelier wird die Mehrzahl der Puppen, Bühnenausstattungen und Kostüme entworfen und gebaut, qualifizierte Bühnentechniker sorgen für das richtige Licht bzw. einen guten Ton. Darüber hinaus garantieren erfahrene Mitarbeiter in den Bereichen Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit einen reibungslosen Ablauf des Theateralltags.

Das Repertoire des Theaters Waidspeicher e.V. umfaßt Stoffe aus allen Epochen und verschiedene Genres, es reicht vom Märchen über modernes Erzähltheater bis hin zum literarischen Klassiker. Die Mehrzahl der Aufführungen richtet sich an Kinder und Jugendliche, doch auch der Abendspielplan für das erwachsene Publikum erfreut sich großer Beliebtheit. Beweis für die positive Publikumsresonanz sind zahlreiche nationale und internationale Gastspiele. Tourneen führten das Ensemble durch Europa, die USA, Kanada, Mexiko, Taiwan und Israel. Die künstlerischen Leistungen des Theaters Waidspeicher wurden mit zahlreichen Festivalpreisen sowie 1996 mit dem Sonderpreis für Kinderkultur der Stiftung Kulturförderung gewürdigt.

Intendantin ist seit 2009 Sibylle Tröster.

Das Theater ist Mitglied im Deutschen Bühnenverein, in der UNIMA und im Deutschen Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst.